Helfen Sie uns
Nur mit Ihrer Hilfe können wir Tieren in Not helfen
Wir suchen Menschen, die sich langfristig und zuverlässig ehrenamtlich engagieren möchten. Egal, ob als Gassigeher, Katzenstreichler, Nachkontrolleur, Handwerker, Kuchenbäcker oder Helfer bei unseren Tierheimfesten und anderen Veranstaltungen - bei uns ist jede Hilfe willkommen!

Ohne die tatkräftige Unterstützung unserer ehrenamtlichen Helfer könnten wir viele wichtige Tierschutzaufgaben gar nicht leisten.
Mitglied
Unterstützen Sie uns mit einer jährlichen Mitgliedschaft
Wir können Tieren in Not nur helfen, wenn wir von Tierfreunden unterstützt werden.

Ihr Mitgliedsbeitrag trägt dazu bei, dass wir unsere umfangreichen Aufgaben im praktischen und politischen Tierschutz wahrnehmen können - Ihre Mitgliedschaft unterstützt uns bei unserer täglichen Tierschutzarbeit und hilft uns bei unserem Kampf für mehr Tierrechte.

Der Mindestbeitrag beträgt 20 Euro.

Seit über 50 Jahren setzt sich der bmt e.V. für in Not geratene Tiere wie Hunde, Katzen oder Kleintiere ein. Um diese Hilfe auch in Zukunft fortführen zu können, sind wir auf Sie angewiesen

Der bmt ist als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt - ein Vorteil auch für Sie, denn jede Spende ist durch diese Einstufung steuerabzugsfähig.

Damit Sie laufend über unsere politische und praktische Tierschutzarbeit informiert werden, erhalten Sie kostenlos viermal jährlich unsere Zeitschrift 'Das Recht der Tiere' und regelmäßige
Rundschreiben von unserem Tierheim, die Sie über unsere aktuellen Tierschutzaktivitäten informieren.
Durch Ihre Mitgliedschaft werden unsere Tierschutzprojekte erst ermöglicht
Spenden
Als gemeinnützig anerkannter Verein sind wir auf jede Spende angewiesen
Unser Tierheim ist auf die Unterstützung von Tierfreunden angewiesen. Nur durch Spenden sind wir in der Lage, die Kosten für Unterbringung, Futter, Medikamente und Tierarzt zu bezahlen, Kastrationsaktionen für herrenlose Katzen durchzuführen und notwendige Reparaturen/Sanierungen und Erweiterungen an unserem Tierheim vorzunehmen.

Mit Ihrer Spenden tragen Sie wesentlich dazu bei, dass wir auch weiterhin Tieren in Not helfen können. Sie können entweder allgemein oder zweckgebunden (Tierarztkosten/Baumaßnahmen/Futter/Auslandstierschutz Brasov, Pecs oder Kiskunhalas) spenden.

Wenn Sie uns Ihre Anschrift mitteilen, senden wir Ihnen selbstverständlich gerne eine Spendenbescheinigung zu.

Ihre Beiträge und Spenden sind steuerlich absetzbar. Der bmt trägt das Siegel des Deutschen Spendenrates, ist als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt sowie von der Erbschaftssteuer befreit.
Sie können gerne per Überweisung oder bar spenden. Wir und die Tiere freuen uns über jede Zuwendung!
Patenschaft
Mit einer Tierpatenschaft kommt Ihre Zuwendung direkt einem Tier zugute
Jedes Tier, das wir aus seiner Notlage heraus bei uns aufnehmen, wird in unserem Tierheim fürsorglich betreut und medizinisch optimal versorgt.

Unser vorrangiges Ziel ist es, diese Tiere in ein neues, liebevolles Zuhause zu vermitteln und zwar in ein Umfeld, in dem ihnen mit Liebe und Achtung begegnet wird.

Die meisten unserer Schützlinge finden durch unser verantwortungsvolles Bemühen schnell wieder ein neues Zuhause. Doch, wie Sie sich sicherlich vorstellen können, gibt es immer auch Tierheimbewohner, bei denen eine Vermittlung schwierig bis unmöglich ist, weil die Tiere sehr alt, chronisch krank oder so zurückhaltend gegenüber Besuchern sind, dass sie keine Kontaktaufnahme zulassen.

Es sind Tiere, die oft wenig Glück im Leben hatten: Schlechte Behandlung, Vernachlässigung oder Verlust der Bezugsperson. Die Erfahrungen können wir solchen Tieren leider nicht nehmen, aber wir können gemeinsam mit Ihnen eines tun: Dafür sorgen, dass keines dieser Tiere sein Leben einsam im Tierheim beschließen muss.
Helfen Sie uns - damit wir helfen können!
Ihre Patenschaft schenkt Glück! Besonders kranke Hunde oder Katzen mobilisieren in einem glücklichen Umfeld oft noch einmal ihre ganzen Kräfte und leben länger, als es aufgrund der Krankheit zu erwarten gewesen wäre.

Der bmt zahlt für solche Tiere den Unterhalt in den Pflegefamilien bzw. Auffangstationen und übernimmt die Tierarztkosten. Diese finanziellen Aufwendungen sind oft sehr hoch. Wenn Sie helfen möchten, dann übernehmen Sie bitte eine Patenschaft.

Gerade Menschen, die selbst kein Tier halten können, gewinnen durch eine Patenschaft: Im Laufe der Zeit baut sich eine recht enge Beziehung zu dem Vierbeiner auf, für dessen Wohlergehen Sie ja sorgen. Das gilt umso mehr, wenn Sie seine Geschichte kennen - und nun Teil seines Lebens werden.

So werden Sie Pate:

Wenn Sie eine Tierpatenschaft übernehmen möchten,

- fragen Sie bitte im Tierheim Wau-Mau-Insel nach den Patentieren, die dringend Hilfe benötigen
  (telefonisch, per Email oder kommen Sie persönlich in unseren Besuchszeiten vorbei)

- wählen Sie Ihr Patentier aus
- und entscheiden sich für einen selbstbestimmten Monatsbeitrag (ab 10 Euro)
- bei Abschluss Ihrer Patenschaft erhalten Sie eine Urkunde mit einem Foto Ihres Schützlings
  und werden auf Wunsch von den bmt-Mitarbeitern regelmäßig über sein Wohlergehen informiert.


Sind Sie auf der Suche nach einem sinnvollen Geschenk für einen Tierfreund? Verschenken Sie doch eine Tierpatenschaft: Sie haben nicht nur ein originelles Geschenk, sondern helfen gleichzeitig einem Tier.

Und bitte vergessen Sie nicht: Mit einer Patenschaft binden Sie sich nicht vertraglich an den bmt. Sie helfen, so lange Sie können und wollen. Und Ihre Patenschaftsbeiträge sind steuerlich absetzbar!
Erbschaften
Mit einer Erbschaft helfen Sie den Tieren auch nach dem Tod
Abschied nehmen? Vorsorge treffen! Über das Leben hinaus Tieren helfen

Der Bund gegen Missbrauch der Tiere gehört zu den großen Tierschutzorganisationen in Deutschland. Seit 1952 setzt sich der Verband für die Verbesserung der Lebensbedingungen von Tieren ein. Die herausragende Stärke des Vereins liegt in seiner Kompetenz im praktischen und politischen Tierschutz. Ihre Unterstützung durch Erbschaften oder Vermächtnisse macht es uns erst möglich, die umfangreichen Aufgaben im Tierschutz wahrzunehmen.

Zum Wohle Ihres Tieres - spätere Betreuung regeln

Kann eine verantwortungsvolle Betreuung des Vierbeiners im Testament festgehalten werden, und wie muss eine solche Absicherung formuliert werden, damit sie später Bestand hat? Das sind Fragen, mit denen sich Tierfreunde sehr häufig an den bmt wenden. Obwohl Tiere nach deutschem Recht nicht erbberechtigt sind, können Testamente selbstverständlich so abgefasst werden, dass eine spätere Versorgung des Tieres durch vertraute Menschen oder eine seriöse Tierschutzorganisation wie dem bmt sicher gestellt ist.

Das Testament muss dann die ausdrückliche Auflage enthalten, wer sich um den vierbeinigen Freund kümmern soll.

Beim bmt ist Ihr vierbeiniger Gefährte in den besten Händen

Dabei scheint es naheliegend, Familienmitglieder oder Freunde als künftige Pflegepersonen zu benennen, die dem Tier vertraut sind. Allerdings scheitern diese Lösungen häufig an Änderungen der Lebensverhältnisse: Umzug, Trennung vom Partner, Krankheit, Todesfall, beruflich bedingte Abwesenheit, häufige Flugreisen, Unverträglichkeit mit einem anderen Haustier - es gibt viele Gründe, warum die frühere Versorgungszusage nicht mehr eingehalten werden kann.

Wird der bmt dagegen testamentarisch als Erbe oder Vermächtnisnehmer bestimmt, ist die liebevolle und sachkundige Betreuung des verwaisten Gefährten gesichert. Im Testament kann festgehalten werden, ob der Vierbeiner privat von Tierfreunden aufgenommen werden oder in einem der bmt-Tierheime leben soll.

Ihr Vermögen für den Staat?

Der bmt (Mitglied im Deutschen Spendenrat) muss keine Erbschafts- oder Schenkungssteuern zahlen, weil er als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt ist. Ein Vorteil, der unmittelbar den Tieren zugute kommt: So kann jedes Vermögen ohne Steuerabzug zu 100% für Tierschutzprojekte bzw. notleidende Tiere eingesetzt werden.

Gerne schicken wir Ihnen unseren ausführlichen Testamentsflyer zu. Sie erhalten diesen in jeder bmt-Geschäftsstelle oder können ihn natürlich auch in der Hauptgeschäftsstelle in Köln anfordern.
Wenn Sie Fragen haben zum Thema Erbschaft, können Sie uns gerne kontaktieren
Sachspenden
Wolldecken, Bettwäsche, Handtücher, Kratzbäume oder Tierspielzeug. Ihre Sachspenden kommen bei bedürftigen Tieren an.
Gerne nehmen wir nicht mehr benötigte Handtücher, Decken und Bettwäsche sowie neuwertige Spielsachen (Bälle, Taue etc.) und Futtermittel für Hunde, Katzen und Kleintiere entgegen.

Darüber hinaus benötigen wir immer Futternäpfe für Hunde, Katzen und Kleintiere und Kleintierhäuser/Käfigeinrichtung aus Vollholz (bitte nicht aus Plastik!).

Unsere Katzen und Hunde freuen sich über kuschelige Körbchen aus Stoff oder Hartplastik. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine Körbe aus Weidegeflecht entgegennehmen können.

Fragen Sie bei uns nach, was gerade am dringendsten benötigt wird. Wir freuen uns über jede Form der Unterstützung!
Mit Sachspenden machen Sie unseren Tieren eine große Freude
Online-Flohmarkt für unsere Tiere
Sie haben Dinge in der Wohnung, die Sie nicht mehr benötigen, obwohl sie noch top in Ordnung sind und eigentlich viel zu schade sind zum Wegschmeißen? Sie wollen ganz nebenbei etwas Gutes tun und unseren Tierhafen unterstützen?
Mit unserer Facebook-Gruppe "Basar zu Gunsten des Tierhafens" wird dies nun ganz einfach möglich!

Die Idee: Sie verkaufen Ihren Trödel über unsere Gruppe und der Erlös davon kommt unserem Tierheim zugute.

Und so funktioniert's:

Erstellen Sie direkt in der Gruppe einen Beitrag mit Dingen, von denen Sie sich trennen möchten.
Pro Gegenstand/Artikel sollte es ein einzelner Beitrag sein. Haben Sie also mehrere Dinge zu verkaufen, erstellen Sie bitte auch mehrere Beiträge. Dafür benötigen Sie ein Foto oder Video von dem Gegenstand, eine möglichst genaue Beschreibung und einen Preis, wie viel der Käufer dem Tierheim für das Produkt spenden soll. Der Preis kann auf Verhandlungsbasis sein oder Sie können eine Auktion (mit Enddatum + Uhrzeit) eröffnen. Bitte schreiben Sie dazu, wo der Verkaufsartikel abgeholt oder ob er verschickt werden kann. Geben Sie hierbei separat die Portokosten an und geben Sie bekannt, wenn der Artikel verkauft wurde.

In dieser Gruppe werden nur Gegenstände angeboten. Keine Waffen, keine Tiere, keine Ehemänner.
Kommen Sie in unsere Trödelgruppe!
Futtersammelstellen
Ihre Futterspenden sorgen für Abwechslung im Futternapf!
Wer unser Tierheim mit einer Futterspende unterstützen möchte, kann dies direkt im Tierheim tun oder uns beim Einkauf in folgenden Geschäften eine Futterspende zukommen lassen:

- Pet Markt Futterkrippe Höxer, Lütmarser Straße 73, 37671 Höxter
- REWE Lauenförde, Würgasser Straße 8, 37697 Lauenförde
- Raiffeisen Markt Warburg, Landfurt 57-61, 34414 Warburg

Wenn die Futterspendenbox voll ist, werden wir von dem Geschäft informiert und holen die Futterspenden dort ab.

Kennen Sie ein Unternehmen, das bereit ist, eine Futterspendenbox oder auch eine Spendendose von uns aufzustellen? Kontaktieren Sie uns gern per Mail! Wir sind auf der Suche nach weiteren Kooperationspartnern in unserer Nähe.

Auch wir lieben Abwechslung im Napf!
Ehrenamtliche Mitarbeiter
Unsere Tiere benötigen die Unterstützung ehrenamtlicher Helfer - jeden Tag!

Gassigeher

Wenn Sie im Tierschutz aktiv werden wollen, Hunde lieben, aber keinen eigenen Hund halten können, ist das Hundeausführen im Tierheim eine wunderbare Alternative für beide Seiten. Im Tierheim Bad Karlshafen sitzen viele Hunde, die sich auf einen täglichen Spaziergang freuen. Damit das ehrenamtliche Gassigehen im Tierheim für Sie und für den Hund erfolgreich verläuft und Spaß macht, müssen Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

1. Sie müssen älter als 18 Jahre sein. Kinder dürfen ihre Eltern begleiten, aber leider keinen Hund führen (auch nicht unter Aufsicht der Erwachsenen!)

2. Bitte überlegen Sie sich bereits im Vorfeld, ob Sie wirklich genügend Zeit haben, regelmäßig zum Hundeausführen zu kommen, denn nur dann macht das Gassigehen wirklich Sinn, denn wer nur alle paar Monate Zeit hat, dann ist das weder für den Ausführer noch für den Hund sinnvoll, da weder Sie den Hund am anderen Ende der Leine erkennen, noch er sie, Sie müssen bestimmte Abläufe und Regeln immer wieder auffrischen u.v.m.

Wenn Sie sich dazu entschließen, Gassigeher im Tierheim zu werden und noch nie bei uns waren, empfehlen wir Ihnen, dass Sie in den Besuchszeiten (Mittwoch bis Sonntag, jeweils von 14 - 17 Uhr) einfach mal vorbeikommen, sich das Tierheim anschauen und mit den Tierpflegern sprechen. 

Bevor Sie Gassigeher werden, weisen die Tierpfleger Sie in die wichtigsten Grundregeln ein. Zum Ausfüllen des 'Personalbogens' benötigen wir Ihren Personalausweis.

Wir bzw. unsere Hunde freuen sich auf viele engagierte Hundefreunde, die regelmäßig und zuverlässig zum Spazierengehen kommen!

Die Gassigehzeiten sind bisher wie folgt:

Mittwoch bis Sonntag      14 bis 17 Uhr

 
Katzenstreichler

Auch unsere Samtpfoten freuen sich, wenn sich Tierfreunde finden, die ihnen den Tierheimalltag erleichtern und sie zum Spielen motivieren oder auf Wunsch mit ihnen kuscheln. Scheue Katzen benötigen unsere besondere Aufmerksamkeit. Hier kann es für die weitere Entwicklung förderlich sein, wenn sich ein Mensch einfach nur eine zeitlang im Katzenzimmer aufhält und anwesend ist. So ist schon aus manch scheuem Stubentiger eine Schmusekater geworden! Sprechen Sie uns einfach in den Besuchszeiten einmal an!


Haben Sie Lust, uns aktiv zu helfen?

Auch Menschen mit handerwerklichem Geschick sind in unserem Tierheim gefragt, es gibt immer wieder mal etwas zu reparieren, zu bauen oder zu planen. Tatkräftige Unterstützung brauchen wir auch bei unseren zahlreichen Festen und sonstigen Veranstaltungen: Vom Kuchenbäcker, über Hilfen beim Aufbau und Verkauf gibt es immer viel zu tun. Wir freuen uns über jeden, der bereit ist, mitanzupacken.


Nachkontrolleure gesucht

Nachkontrollen sind unverzichtbare Maßnahmen in der praktischen Tierschutzarbeit. Nur so kann sichergestellt werden, dass es den vermittelten Tieren in ihrem neuen Zuhause auch wirklich und dauerhaft gut geht. Nachkontrollen werden von engagierten Ehrenamtlichen durchgeführt - eine der größten und wichtigsten Form der Unterstützung für unser Tierheim. Wir suchen Ehrenamtliche, die uns bei dieser wichtigen Tierschutzarbeit in ihrem Lebensumfeld unterstützen.


„Oft ändern sich Lebenssituationen so plötzlich“, sagt Adelheid Buse, „dass die durch Arbeitsplatzverlust, Trennung vom Partner, Krankheit oder Umzug überforderten Menschen ihrem Tier nicht mehr gerecht werden können.“ Die pensionierte Lehrerin koordiniert seit über 17 Jahren die Nachkontrollen für das Tierheim Wau-Mau-Insel in Stadt und Landkreis Kassel und im Schwalm-Eder-Kreis bis Göttingen, Eschwege und Waldeck. Mit ca. 20 Ehrenamtlichen prüft sie, ob die Haltungsbedingungen auch nach Monaten noch halten, was die Interessenten bei Übernahme des Tieres versprachen.

Je später ein vermitteltes Tier besucht wird, desto deutlicher können die erfahrenen Ehrenamtlichen erkennen, ob ein Tier sich wohl fühlt, von allen im Haus akzeptiert wird, ein angstfreies Verhältnis zu der Familie aufbauen konnte oder entgegen der Absprache im Zwinger gehalten wird.

„Wenn wir Haltungen zu beanstanden haben, machen wir erst einmal Auflagen“, sagt die langjährige Ehrenamtliche. „Einige sind einsichtig und nach unserem Gespräch bereit, die Lebensumstände für das Tier zu ändern - andere nicht; sie werden böse und beschimpfen uns.“ Die Einsichtigen haben die Auflagen des Tierheims bei der nächsten Nachkontrolle erfüllt, die aggressiv gewordenen Tierhalter in der Regel nicht.

Bei ihnen sitzen dann Hunde im Zwinger, einsame Kaninchen im Keller oder sind Tiere verkauft, eingeschläfert oder ohne nähere Angaben an Unbekannte abgegeben worden. Gelingt es dem bmt, die aktuellen Besitzer zu ermitteln und halten sie das Tier artgerecht, wird ein neuer Vertrag geschlossen.

Und die Ehrenamtlichen machen sich erneut auf den Weg, um sich fast 800 Tierhaltungen pro Jahr zu besuchen. Sie fahren oft mehrere Male hintereinander umsonst zu der angegebenen Adresse, weil sie niemanden antreffen. Und wenn endlich jemand daheim ist, kann es passieren, dass man sich als ungebetener Gast fühlt und mit der Bemerkung abgefertigt wird, man solle sich doch rechtzeitig anmelden!

Aber auch hierüber besteht eine vertragliche Vereinbarung, auf die verwiesen werden kann. „Ich bleibe immer höflich und bestimmt“, sagt Adelheid Buse, „denn diese Besuche dienen dem Schutz unserer Tiere - das ist das einzige, was zählt.“

Danke
...sagen wir allen, die uns unterstützen und unsere Tierschutzarbeit erst ermöglichen
Wir bedanken uns im Namen aller Tierheimbewohner und Mitarbeiter des Tierheims Bad Karlshafen sehr herzlich für Ihre Unterstützung. Es ist großartig, dass wir nicht alleine sind und alle ein gemeinsames Ziel haben: Tieren in Not zu helfen!

Ohne Ihre Hilfe wäre unsere Arbeit nicht möglich und sie kommt da an, wo sie dringend gebraucht wird, bei den Tieren.