Über uns
Mensch & Tier stehen bei uns im Mittelpunkt
Das Franziskus Tierheim in Hamburg ist eines von sieben Tierheimen des Bund gegen Mißbrauch der Tiere (BMT). Der BMT ist einer der traditionsreichsten Tierschutzvereine Deutschlands und konnte im Jahr 2012 sein 60-jähriges Bestehen feiern. Unsere Tierheime sind über das gesamte Bundesgebiet verteilt. Von Hage an der Nordseeküste über Stuhr/Brinkum bei Bremen, Hamburg, Kassel, Köln und Reichelsheim bei Frankfurt bis nach Pfullingen bei Stuttgart sind wir für notleidende Tiere da. In unseren Einrichtungen werden täglich mehr als 6.000 vierbeinige und geflügelte Schützlinge versorgt und neue Besitzer für sie gesucht.

Das Franziskus Tierheim wurde 1984 eröffnet und kann rund 120 Tieren ein Zuhause auf Zeit bieten. Jedes Jahr finden etwa 900 notleidende Hunde, Katzen und Kleintiere durch unsere Arbeit Tierfreunde, die sie bei sich aufnehmen. Unsere Aufgabe ist es, Tieren und Menschen zu helfen. Als Tierheim mittlerer Größe können wir zeitgleich bis zu 30 Hunden, 60 Katzen und etwa 30 Kleintieren eine Zuflucht bieten. Von der Stadt Hamburg erhalten wir keine Unterstützung. Der Betrieb unseres Tierheimes finanziert sich ausschließlich über Mitgliedsbeiträge, Spenden und Erbschaften. Um die Betreuung unser tierischen Schützlinge kümmern sich sieben Tierpfleger in Vollzeit- und Teilzeitanstellung. Bei ihrer wichtigen Arbeit für die Tiere werden sie von vielen engagierten, ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern unterstützt.
Unsere Leistungen für die Tiere
Dienstleistungen mit Herz für Tiere und deren Besitzer
Seit der Eröffnung 1984 kümmert sich das Team des Franziskus Tierheims um Tiere in Not. Die Aufgaben sind vielfältig: wir nehmen Tiere auf, versorgen sie medizinisch und pflegen sie. Unsere Mitarbeiter spielen mit ihnen, gehen Gassi, bereiten verhaltensgestörte Tiere zusammen mit Trainern und Tierpsychologen auf die Vermittlung vor und suchen für unsere Schützlinge ein geeignetes Zuhause. Darüber hinaus beraten wir Tierhalter und solche, die es werden wollen, holen Spenden ab, schulen unsere Gassigeher, bieten Führungen für Schulklassen an, engagieren uns in der Öffentlichkeitsarbeit und vieles mehr.
Medizinische Versorgung
Alle Tiere, die im Franziskus Tierheim ein vorläufiges Zuhause finden, werden nach ihrer Ankunft bei uns tierärztlich untersucht und versorgt. Bei rund 1.000 Schützlingen pro Jahr ist das zeitlich und finanziell sehr aufwendig. Nach der Eingangsuntersuchung werden unsere Vierbeiner, sobald es der Gesundheitszustand erlaubt, gegen Parasiten behandelt, geimpft, gechippt und eventuell kastriert. Die Behandlung erkrankter Tiere erfordert viel Sorgfalt, Geduld und Fingerspitzengefühl. Das Tierheim wird von zwei sehr engagierten Tierärztinnen betreut, die sich vier Mal pro Woche für einige Stunden um die medizinische Betreuung unsere Schützlinge kümmern.
Tiervermittlung
Eine der wichtigsten Aufgaben des Tierheims ist es, für die bei uns untergebrachten Tiere ein neues Zuhause zu finden. Damit Mensch und Tier harmonisch zusammen leben können, müssen die Voraussetzungen auf beiden Seiten stimmen. Wer sich dafür entscheidet, ein Tier in seine Familie aufzunehmen, übernimmt Verantwortung für viele Jahre. Das Tier ist auf seinen Menschen angewiesen und hat ein Recht darauf, artgerecht versorgt zu werden. Darüber müssen sich die neuen Besitzer im Klaren sein. Die Anschaffung eines Haustieres braucht Zeit und reifliche Überlegung. Für die Mitarbeiter unseres Tierheims steht das dauerhafte Wohlergehen unserer Tiere an erster Stelle. Ein ausführliches Vermittlungsgespräch hilft uns, einzuschätzen, ob Mensch und Tier zueinander passen.
Tierbetreuung
Damit bei unseren Schützlingen keine Langeweile aufkommt, arbeiten wir stets daran, den Alltag der Tiere abwechslungsreich zu gestalten. Unsere ehrenamtlichen Gassigeher unetrstützen uns dabei, die Hunde täglich bis zu drei Stunden auszuführen. Zudem steht den Tieren eine Freilaufläche zum Toben und Spielen zur Verfügung. Durch die Anbindung an eine Hundeschule haben wir die Möglichkeit, effektiv mit verhaltensauffälligen Neuzugängen zu arbeiten, um sie auf das Leben in ihrem neuen Zuhause vorzubereiten.

Unsere Katzen wohnen in liebevoll eingerichteten Räumen mit entsprechenden Außengehegen für die Freigänger unter ihnen. Sie werden täglich mit Spielen und Streicheleinheiten versorgt. Besondere Aufmerksamkeit gilt den scheuen Katzen, die von unseren Mitarbeitern mit viel Geduld und Fingerspitzengefühl betreut werden.

Im Kleintierbereich werden wir von langjährigen Experten unterstützt, um Kaninchen, Sittich & Co. bestmöglich unterzubringen. Ob Hund, Katze oder Maus: bei all unseren Schützlingen ist es unser Ziel, die Zeit bis zur erfolgreichen Vermittlung möglichst angenehm zu gestalten.
Ratschläge für Tierhalter
Jede Tierart hat eigene Bedürfnisse. Wenn der Mensch die erfüllt, wird er lange Freude an der Partnerschaft mit seinem felligen Freund haben. Hier erfahren Sie Nützliches zur Natur der Vierbeiner und über deren Ansprüche an ein glückliches Haustierdasein. Von der Ausstattung über Pflege bis hin zur Beschäftigung mit dem Tier.
Katzen verstehen
Von den Ägyptern als Gottheit verehrt, im Mittelalter von den Christen verteufelt: unseren Hauskatzen haften viele Geheimnisse an. Der Volksmund bezeichnet sie als rätselhaft und eigensinnig. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren schnurrenden Hausgenossen besser verstehen und artgerecht halten.
Die Mitarbeiter des Franziskus Tierheims
Wir leben für den Tierschutz
Unsere Mitarbeiter sind stets mit Leib und Seele dabei, wenn es um ihre Schützlinge geht. Die individuelle Betreuung der Vierbeiner ist ihnen ebenso wichtig wie bestmögliche Unterbringung in einem artgerechten, neuen Zuhause.

Ein Leben ohne Tiere? Für die Mitarbeiter des Franziskus Tierheims nicht vorstellbar. Denn neben beruflichen Qualifikationen bringen alle Menschen, die hier arbeiten, vor allem eins mit: die Leidenschaft für Tiere. Ob beruflich oder privat: unser Leben dreht sich voll und ganz um die felligen und gefiederten Zeitgenossen.

Auf den folgenden Fotos ist nur ein Teil unseres Tierheim-Teams zu sehen. Es gibt noch viele weitere Helfer und Mitarbeiter, die wir leider noch nicht alle abbilden konnten.
Was wir bieten
Unsere Leistungen und Schutzgebühren im Überblick
Für all unsere Vierbeiner wünschen wir uns ein liebevolles Zuhause. Auch wenn wir uns im Interesse der Tiere bemühen, stets den idealen Partner für eine harmonische Mensch-Tier-Beziehung zu finden, sind auch uns zuweilen Grenzen gesetzt. Schließlich geht es hier um Lebewesen. Die haben ihren eigenen Kopf und zum Teil ganz persönliche Vorstellungen von ihrem Menschen. Da wir in vielen Fällen die Vorgeschichte unserer Schützlinge nicht kennen, können wir leider keine hundertprozentige Garantie übernehmen. Dafür bitten wir um Verständnis.

Aber natürlich versuchen wir stets, möglichst viel über die Vergangenheit, eventuelle Krankheitsgeschichten und Charaktereigenschaften unserer Schützlinge in Erfahrung zu bringen, um den jeweils perfekten Menschen für ihn zu finden.

All unsere Tiere werden auf Parasiten und Krankheiten untersucht. Die Katzen werden auf FIV getestet, Kaninchen auf Myxomatose. Katzen und männliche Kleintiere werden nur kastriert abgegeben. Die Hunde und Katzen sind zweifach geimpft und gechippt.

Für die Vermittlung unserer Tiere fallen folgende Schutzgebühr an:

Rüde unkastriert: 250,00 Euro
Rüde kastriert: 300,00 Euro
Hündin unkastriert: 250,00 Euro
Hündin kastriert: 350,00 Euro
Welpe: 300,00 Euro
Senioren nach Absprache

Kater kastriert: 150,00 Euro ggf. inkl. späterer Kastration
Katze kastriert: 150,00 Euro ggf. inkl. späterer Kastration
2 Katzen/Kater 200,00 Euro

Kaninchen geimpft 40,00 Euro
Kaninchen geimpft u. kastriert: 60,00 Euro
Meerschwein: 30,00 Euro
Meerschwein kastriert: 60,00 Euro
Weitere Kleintiere nach Absprache

Die Schutzgebühren dienen keinesfalls dazu, Gewinne zu erwirtschaften, sondern decken nur einen kleinen Anteil der anfallenden Kosten. Alleine die Tierarztkosten übersteigen in der Regel deutlich die Vermittlungsgebühren. Hinzu kommen Kosten für Futter, Unterbringung und Personal.